Unsere Historie

2017

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 erwirbt die ACTIEF Group GmbH den bayerischen Personaldienstleister Timecraft Personaldienstleistungen GmbH mit Sitz in Nürnberg. Beide Unternehmen verfolgen eine ähnliche Unternehmensstrategie.

Durch den Zukauf von Timecraft erweitert ACTIEF sein Geschäftsstellennetz um zwölf weitere Standorte in Bayern und in Wuppertal und ergänzt damit seine Präsenz in Süddeutschland nahezu flächendeckend.

Das Timecraft-Team Zwickau zieht zum 1. Juni 2017 mit den Zwickauer Kollegen von ACTIEF zusammen. Gemeinsamer Standort bleibt die ACTIEF Geschäftsstelle.

Die Ende 2015 eingeleitete Expansion der ACTIEF Group wird weiter vorangetrieben. Im ersten Quartal 2017 eröffnen die ACTIEF Standorte Radebeul, Rüsselsheim und Wiesbaden.

2016

Die ISU Group ändert mit  Wirkung zum 23. Juni 2016 ihren Namen und die Namen ihrer Tochterunternehmen ISU Personaldienstleistungen und Fischer & Funke. Die ISU Group in Karlsruhe firmiert ab sofort neu unter ACTIEF Group GmbH. ISU Personaldienstleistungen und Fischer & Funke Gesellschaft für Personaldienstleistungen wurden an allen Standorten in ACTIEF Personalmanagement GmbH umbenannt.

Die Namensänderung ist Ausdruck der Anpassung an das belgische Mutterunternehmen ACTIEF Holding N.V. („ACTIEF Interim“). ACTIEF Interim hatte mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 die Mehrheitsanteile an der ISU Group übernommen.

Die Ende 2015 begonnene Expansion schreitet auch in 2016 weiter voran. Insgesamt öffnet ACTIEF Personalmanagement acht neue Geschäftsstellen: in Würzburg, Freudenstadt, Rottweil, Bayreuth, Hanau, Mainz, Aschaffenburg und Darmstadt.

ACTIEF Personalmanagement ist zum Jahresende 2016 an 30 Standorten vertreten. Standorte, die eine gute Infrastruktur besitzen und für ansässige Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung eine wichtige Unterstützung sein werden. Gerade in den starken Wirtschaftsräumen ist es wichtig, einen ebenso starken Partner und Profi in Sachen Personal an seiner Seite zu wissen. ACTIEF ist dieser Partner.

Als Traditionsdienstleister ist ACTIEF seinen Mitarbeitern und Kunden verpflichtet. Dass dies erfolgreich realisiert wird, zeigt auch der Umsatz 2016. Der Jahresumsatz beträgt 73,6 Mio. Euro und ist der bislang höchste seit Bestehen des Unternehmens.

Der sukzessive Ausbau des kaufmännisch-akademischen Geschäftsbereiches OFFICE geht ebenfalls voran. So bietet die neue Geschäftsstelle Darmstadt mit ihrem kompetenten OFFICE-Team neben der klassischen Arbeitnehmerüberlassung auch die Personalvermittlung und das Interim Management für das Rhein-Main-Gebiet an.

2015

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 hat das belgische Personaldienstleistungsunternehmen ACTIEF Interim 80 Prozent der Gesellschaftsanteile an der ISU Group GmbH mit ihren beiden Tochterunternehmen ISU Personaldienstleistungen sowie Fischer & Funke Gesellschaft für Personaldienstleistungen übernommen. Geschäftsführer sind ab sofort Heiko Harms und Mark Maesen. Firmengründer Manfred Unser zieht sich aus dem aktiven Geschäft zurück und bleibt ISU als Gesellschafter erhalten.

ACTIEF Interim ist einer der größten und wachstumsstärksten Personaldienstleister der Benelux-Staaten mit einem Umsatz von mehr als 300 Mio. Euro. Mit diesem Kauf weitet ACTIEF Interim seine internationalen Aktivitäten nun auch auf den deutschen Markt aus. Für den Wachstumskurs der ISU Group bedeutet der Gesellschafterwechsel einen weiteren wichtigen Impuls.

Im Zuge dessen hat ISU im November in Heilbronn eine neue Geschäftsstelle eröffnet und rückt geografisch mit dem Schwesterunternehmen Fischer & Funke näher zusammen.

2014

2014 war das Jubiläumsjahr für ISU. Seit 25 Jahren bietet ISU professionelle Personaldienstleistungen und Personallösungen auf höchstem Niveau an. Gründer und Geschäftsführer Manfred Unser hat ISU in diesen 25 Jahren zu einem der TOP-Dienstleister im Südwesten entwickelt.

Mit einem Konzernumsatz von 65 Millionen Euro bei deutlich gestiegener Profitabilität knüpft ISU an seine alte Stärke wieder an und zeigt sich bestens aufgestellt für die Herausforderungen der Zukunft. Mit rund 1.300 Mitarbeitern an zehn Standorten zählt ISU als regionaler Personalanbieter zu den Großen der Branche. Das wissen die ansässigen und namhaften Unternehmen zu schätzen und vertrauen zu Recht auf ISU.

2014 war auch das Jahr wichtiger Investitionen. Dazu gehören die Modernisierung des IT-Umfeldes auf den neuesten Stand sowie der fortschreitende Auf- und Ausbau des Geschäftsbereiches für kaufmännische und akademische Fach- und Führungskräfte an weiteren Standorten.

2013

Heiko Harms wird von der ISU Group neben Geschäftsführer Manfred Unser als weiterer Geschäftsführer für die ISU Personaldienstleistungen bestellt. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Vertrieb und damit in der Begleitung und dem kontinuierlichen Ausbau des operativen Geschäfts.

Im Mai eröffnet ISU eine neue Geschäftsstelle im badischen Müllheim, zwischen den beiden Standorten Freiburg und Lörrach. Dem nach wie vor gültigen und bewährten Credo der Geschäftsführung folgend („Wir gehen dahin, wo der Kunde uns braucht.”), verstärkt ISU mit Facharbeitern und Hilfskräften die im Markgräfler Land ansässigen Unternehmen aus Handwerk und Industrie.

Besonders der neue Geschäftsbereich kaufmännisch-akademischer Fach- und Führungskräfte, der in allen Geschäftsstellen Nachfrage verzeichnet, zeigt positive Ergebnisse. Die Entscheidung, sich mit speziell dafür ausgebildeten Vertriebsdisponenten auf die Rekrutierung von hoch qualifizierten kaufmännischen und akademischen Fachkräften zu konzentrieren und damit die steigende Nachfrage der Kundenunternehmen professionell zu bedienen, war goldrichtig.

2012

Im April eröffnet die F&F-Geschäftsstelle Zwickau.

Zum 1. Juli 2012 beendet Bernd Fischer, Gründer und Geschäftsführer von Fischer & Funke, seine Tätigkeit. Er übergibt seinem Nachfolger Heiko Harms die Geschäfte für die derzeit elf Geschäftsstellen in Bayern, Thüringen und Sachsen.

Der Ausbau des kaufmännisch-akademischen Geschäftsfeldes von einigen ausgewählten Fischer & Funke Standorten wird auf alle Standorte ausgeweitet.

Die Boomjahre 2010 und 2011 haben ISU hohe Umsätze beschert. Doch Umsatz allein macht noch nicht den Erfolg eines auf eine stabile Zukunft ausgerichteten Unternehmens aus. So beschäftigten die ISU Personaldienstleistungen auch im Jahr 2012 durchschnittlich 1.300 Zeitarbeitnehmer. Ein großer Teil der vorhandenen Mitarbeiter – teilweise bis zu 15 Prozent der Belegschaft einer Geschäftsstelle – wird von unseren namhaften Kunden aus Industrie und Handwerk übernommen.

Diese angestrebte Zufriedenheit mit unseren Zeitarbeitnehmern hat ihre Ursache in dem hohen Qualitätsanspruch, den wir an unsere Mitarbeiter stellen. Dies führt zwangsläufig, gepaart mit weiteren Maßnahmen zur Qualitätssicherung, zu einem Umsatzrückgang. Denn ISU vereinbart keine Niedrigpreise, sondern will seine Mitarbeiter weiterhin fair und nach Tarif entlohnen.

Die in den Vorjahren eingeleiteten Maßnahmen zur Expansion sind nun etabliert und stabilisiert. Um darüberhinaus der steigenden Nachfrage nach High-Potentials gerecht zu werden, beschließt die Geschäftsführung den weiteren Ausbau des Geschäftsfeldes kaufmännisch-akademischer Fach- und Führungskräfte auf alle ISU-Standorte. Eigens darauf spezialisierte und fachlich versierte Vertriebsdisponenten verstärken die bisherigen Teams in ausgewählten Geschäftsstellen und sollen die Nachfrage nach Kaufleuten, Juristen, IT-Spezialisten, Ingenieuren und medizinischem Personal abdecken. Personal für Pflegeberufe bietet ISU mittlerweile ebenso erfolgreich und flächendeckend an.

2011

2011 kommt mit Hildburghausen eine weitere Geschäftsstelle in Thüringen hinzu. Die Expansion war eine richtige Entscheidung, denn Fischer & Funke bietet aktuell rund 1.200 Menschen einen Arbeitsplatz.

Mit einem Umsatz von 38,5 Millionen Euro übertrifft die ISU Personaldienstleistungen GmbH den hervorragenden Erfolg von 2010 und stellt damit nun den höchsten Umsatz in der 22-jährigen Unternehmensgeschichte dar. Die ISU Group weist mit einem Umsatz in Höhe von 65,7 Millionen Euro ebenfalls den bislang höchsten Jahresumsatz aus.

Dieser Erfolg ist auf viele Faktoren zurückzuführen. So hat der Konzern mit seinem 2011 eingeführten Konzernleitbild die Ziele und Prioritäten klar definiert und in allen Geschäftsstellen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz konsequent umgesetzt. Im Fokus stehen dabei die Mitarbeiter, deren Motivation und ein passgenauer Einsatz sowie ein weiterhin professioneller Umgang auf Augenhöhe mit unseren Kunden.

Sowohl Kunden als auch Mitarbeiter profitieren von unserer regionalen Stärke und der langjährigen Erfahrung an den neun Standorten von ISU. Die in 2010 neu eröffneten Geschäftsstellen haben sich 2011 weiter etabliert und sich zu einem zuverlässigen Personaldienstleister für namhafte Unternehmen aus Industrie und Handwerk entwickelt. Die Expansion war die richtige Entscheidung, denn ISU bietet rund 1.300 Menschen einen Arbeitsplatz.

2010

ISU expandiert rasant und eröffnet im ersten Halbjahr 2010 drei neue Geschäftsstellen in Baden-Württemberg an den Standorten Achern und Rastatt sowie in Speyer in Rheinland-Pfalz. Damit ist ISU mit neun Geschäftsstellen nahezu flächendeckend an der Rheinschiene vertreten und zählt mit konzernweit 2.400 Mitarbeitern (davon 1.300 bei der ISU Personaldienstleistungen GmbH) zu den TOP 3 der regionalen Personaldienstleister des Landes Baden-Württemberg.

Das Jahr 2010 schließt die ISU Personaldienstleistungen GmbH mit 32,3 Millionen Euro Umsatz -dem höchsten Umsatz der Firmengeschichte- ab. Damit erreicht auch die ISU Group mit insgesamt 57,1 Millionen Euro den höchsten Jahresumsatz bisher.

2009

Das gesamte IT-Umfeld wird auf den neuesten Stand gebracht, um noch schneller und effizienter agieren zu können. Obwohl die Rezession zu deutlichen Rückgängen in der Personaldienstleistungsbranche führt, wird an der Aufrechterhaltung des Geschäftsstellennetzes festgehalten.

Alle Experten sind sich einig – die Branche Zeitarbeit – und mit ihr die gut aufgestellten Unternehmen, wie die ISU Group – werden die Gewinner der Rezession sein.

Mit modernster Technik, langjährig erfahrenem Stammpersonal und ausgereiften Dienstleistungen wie z.B. On-Site Management wird die ISU spätestens in 2010 wieder an alte Umsatzzahlen anknüpfen können.

2008

Im Laufe des Jahres wird das Geschäftsstellennetz um weitere zwei Standorte erweitert. Im Januar wird Waldheim eröffnet, im August folgt Lahr.

Trotz der sich deutlich abzeichnenden Rezession erreicht die ISU Group immer noch einen Gesamtumsatz von 50 Millionen Euro. Um gestärkt aus der Wirtschaftskrise hervorzugehen, wurden eine Reihe von kostensenkenden Maßnahmen durchgeführt.

So wird die AFM Gesellschaft für Zeitarbeit mbH in Sonneberg mit der Fischer & Funke Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH verschmolzen und alle Geschäftsstellen der zur ISU Group gehörenden Unternehmen an ein zentrales Rechenzentrum angeschlossen. Die Sachbearbeitungen werden auf wenige Standorte zentralisiert.

2007

ISU wächst weiterhin dynamisch in den bestehenden Geschäftsbereichen. Ende Juli übernimmt die ISU Group rückwirkend zum 1. Januar 2007 jeweils 87 Prozent der Anteile an der Fischer & Funke Gesellschaft für Personaldienstleistungen mbH sowie der AFM Gesellschaft für Zeitarbeit mbH. Beide Unternehmen sind auf Zeitarbeit im gewerblich-technischen Bereich spezialisiert und in den Regionen Nordbayern/Franken, Sachsen und Thüringen tätig. Die ISU Group hat damit rund 2.400 Mitarbeiter.

Im Rahmen einer Unternehmensnachfolgeregelung wird die Fischer & Funke GmbH in die ISU Group GmbH mit Sitz in Karlsruhe eingegliedert.

Zum 1. Oktober eröffnet die ISU Group eine weitere Geschäftsstelle in Pforzheim.

Der Gesamtumsatz der ISU Group beträgt im abgelaufenen Geschäftsjahr 55 Millionen Euro und liegt damit mehr als 90 Prozent über dem Vorjahr. Damit gehört die ISU Group nun zu den 30 größten unter den rund 8.000 Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland.

2006

Im Juni wird die ISU Group GmbH gegründet. Mehrheitsgesellschafter ist die BayernLB, Manfred Unser hält 25 Prozent der Geschäftsanteile. Die neu gegründete Gesellschaft übernimmt 100 Prozent der Geschäftsanteile der ISU Personaldienstleistungen sowie der ADEM.

Im Juli überschreitet ISU erstmals die magische Grenze von mehr als 1.000 unbefristet angestellten Zeitarbeitnehmern und baut diese Zahl in der Folge kontinuierlich aus. Mit einem Gesamtumsatz von rund 29 Millionen Euro verzeichnet ISU eine Steigerung von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

2005

Die fünfte Geschäftsstelle nimmt im Januar ihre Tätigkeit auf. Jetzt bietet Fischer & Funke auch in Eisfeld seine Dienstleistungen an.

ISU verstärkt sein Engagement im Bereich Master Vendor/On-Site-Management mit einem eigenen Geschäftsmodell. Zum Jahreswechsel 2005/2006 sind bereits mehr als 300 Mitarbeiter in diesem Bereich beschäftigt.

2003

Die einzelnen Geschäftsstellen, die – mit der Ausnahme von Villingen – von eigenen GmbHs getragen wurden, gehen in der ISU GmbH Karlsruhe auf. Diese erweiterte Gesellschaft firmiert fortan unter dem Namen ISU Personaldienstleistungen GmbH. Im Juli wird die ADEM GmbH (allgemeine Dienstleistungen für Engineering und Management) gegründet, die offen steht für besondere Projekte, wie die Überlassung von hochqualifiziertem Personal oder als Transfergesellschaft.

In Gera wird die vierte Fischer & Funke Geschäftsstelle eröffnet.

2001

Fischer & Funke ist weiter auf Expansionskurs und nimmt nun auch ab April in Chemnitz die Geschäfte auf.

2000

In Saalfeld wird die zweite Fischer & Funke Geschäftsstelle eröffnet.

1999

Fischer & Funke nimmt in Coburg die Geschäftstätigkeit auf. Geschäftsführer sind Werner Funke und Bernd Fischer, beide seit vielen Jahren erfahrene Führungskräfte.

ISU eröffnet eine Geschäftsstelle im südbadischen Lörrach.

1998

Verkauf der Geschäftsanteile an den niederländischen Personaldienstleistungs-konzern Vedior. Manfred Unser bleibt weiterhin allein verantwortlicher Geschäftsführer. ISU erhält von der Bundesagentur für Arbeit die Erlaubnis zur Arbeitsvermittlung.

1992

ISU eröffnet eine Geschäftsstelle in Villingen.

ISU erhält von der Bundesagentur für Arbeit die unbefristete Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung.

1991

Mit der Gründung der Geschäftsstelle in Freiburg i. Br. beginnt die Expansion von ISU.

1989

Dipl.-Ing. Manfred Unser gründet die ISU GmbH Unternehmen für Zeitarbeit mit Sitz in Karlsruhe.